Die KjG St. Clemens arbeitet mit den unterschiedlichsten Gruppen und Organisationen zusammen. Sowohl innerhalb unseres Verbandes als auch in der Kirche und ihren Strukturen vor Ort sind wir um eine gute Vernetzung bemüht.

Die Beteiligung jedes*jeder Einzelnen ist ein wichtiger Grundsatz bei der KjG. So hat jedes Mitglied unseres Gemeindeverbandes eine Stimme auf unserer jährlichen Mitgliederversammlung. Dort wird die Gemeindeleitung und die Leitungsrunde gewählt und über die zukünftigen Angebote beraten und zurückliegendes reflektiert. Zudem besteht natürlich für jedes  Mitglied die Möglichkeit sich selbst in die Gemeindeleitung oder Leitungsrunde wählen zulassen und so noch aktiver an der Arbeit der KjG St. Clemens mitzuwirken.

In der KjGIn der GemeindeIn der PfarreiIm BDKJ

Als Kinder- und Jugendverband findet die Arbeit der KjG in unterschiedlichen Ebenen statt.

In der Pfarrei St. Clemens arbeiten wir zusammen mit der KjG St. Barbara und der KjG Oberhausen-West. Diese beiden Gemeindeverbände bilden zusammen mit unserem den Pfarrverband: die KjG Pfarrei St. Clemens. Regelmäßige Treffen der Vertreter der drei Gemeindeverbände finden im Rahmen der Pfarrkonferenzen statt.  Hier wird auch eine Pfarrleitung gewählt, welche (vergleichbar mit der Gemeindeleitung innerhalb des Gemeindeverbandes) die Arbeit des Pfarrverbandes koordiniert und leitet.

Alle Pfarrverbände der KjG im Bistum Essen schließen sich wiederum im KjG Diözesanverband Essen zusammen. Dieser bietet mit seinen hauptamtlichen Mitarbeiter*innen unter anderem eine Vielzahl von Serviceangeboten für alle KjG-Gruppen innerhalb des Bistums Essens an. Zudem kümmert der Diözesanverband sich um die Vergabe von Fördermitteln des Landes NRW, die Verwaltung der Mitglieder, die Ausbildung von Leiter*innen und vieles mehr. Um diese Aufgaben zu erfüllen unterhält der Diözesanverband ein Büro, die sogenannte Diözesanstelle.

Die Diözesanverbände aller deutschen Bistümer bilden zusammen den KjG Bundesverband. Als oberste Ebene der KjG werden von seinen Organen Beschlüsse getroffen, die richtungsweisend für alle KjG-Gruppen in Deutschland sind.

International ist die KjG Mitglied im Fédération Internationale des Mouvements Catholiques d’Action Paroissale (Fimcap). Die Fimcap ist ein Dachverband für katholische Jugendverbände aus Europa, Afrika, Asien und Südamerika.

Innerhalb der Gemeinde St. Clemens arbeiten wir eng mit anderen Gruppierungen zusammen und sind bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen vertreten.

So engagieren wir uns bei der Planung des Gemeindefests oder unterstützen den Adventsmarkt. Zudem nutzen wir die sonntäglichen Gottesdienste hin und wieder für den Verkauf von selbst gemachten Sachen im Rahmen unserer Aktionen.

Wir koordinieren darüber hinaus die Messdienerarbeit in der Gemeinde und laden auch die Kommunionkinder zu unseren Angeboten herzlich ein.

Die Pfarrei St. Clemens ist mit circa 32.000 Katholiken*innen die zweitgrößte Pfarrei in ganz Deutschland. Entsprechend vielschichtig und abwechslungsreich ist auch die Kinder- und Jugendarbeit auf dem Gebiet der Pfarrei. 

Zur Vernetzung aller Akteure gibt es das Netzwerk Jugend. Hier hat jede Kinder- und Jugendgruppe ein Mitspracherecht; unabhängig davon, ob sie einem Verband angehört oder nicht. So treffen sich hier in regelmäßigen Netzwerktreffen sowohl Vertreter von KjG, DPSG, Messdienern und freien Jugenden. Gemeinsam wird sich hierbei über unterschiedliche Themen unterhalten: Neben dem allgemeinen Erfahrungsaustausch steht auch die Positionsfindung zu aktuellen Themen auf der Pfarreiebene auf der Tagesordnung. Um die beschlossenen Positionen auch in der Pfarrei vertreten zu können, delegiert das Netzwerk zwei Personen in den Pfarrgemeinderat, dem obersten pastoralem Gremium der Pfarrei.

Als gemeinschaftsstiftende Aktionen organisiert das Netzwerk auch mindestens einmal in Jahr eine Aktion für alle Leiter*innen und/oder Teilnehmer*innen aller partizipierenden Kinder- und Jugendgruppen. Dies kann ein gemeinsamer Ausflug oder auch ein Aktionstag vor Ort sein.

Die Arbeit des Netzwerks Jugend wird durch ein hauptamtliches Mitglied unterstützt, welches vom Pastoralteam der Pfarrei entsendet wird. Er*sie ist Jugendbeauftragte*r der Pfarrei.

Auf dem Gebiet der Pfarrei liegt auch die Jugendkirche TABGHA, welche die Arbeit des Netzwerks auf vielfältige Art und Weise unterstützt. Zum Beispiel durch die Bereitstellung von Räumlichkeiten oder dergleichen.

Im Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) ist die KjG St. Clemens auf unterschiedlichen Wegen vertreten.

Zum einen ist die KjG ein Mitgliedsverband des BDKJ und somit auf allen Ebenen ein stimmberechtigtes Mitglied. So vertritt der KjG Bundesverband die KjG im BDKJ Bundesverband. Gleiches gilt auf diözesaner Ebene, wo der KjG Diözesanverband Teil des BDKJ Diözesanverbands Essen ist. Im BDKJ Stadtverband Oberhausen arbeitet der KjG Pfarrverband mit.

Zudem ist das Netzwerk Jugend der Pfarrei St. Clemens eine Jugendorganisation gemäß der Satzung des BDKJ Oberhausen und vertritt alle Kinder- und Jugendgruppen der Pfarrei St. Clemens auf diesem Weg im BDKJ Stadtverband. Dazu hat das Netzwerk eine Stimme auf der BDKJ Stadtversammlung und entsendet ein Mitglied in das Stadtleitungsteam.

Der BDKJ Oberhausen erhält von der Stadt Oberhausen Geld zur Förderung der katholischen Kinder- und Jugendarbeit, das er an die Mitgliedsverbände und Jugendorganisationen innerhalb der Stadt verteilt. Außerdem veranstaltet der Stadtverband über das Jahr hinweg einige Aktionen, wie das Karfreitagskino oder einen Sternsinger-Empfang im Rathaus. Durch die Mitarbeit in städtischen Gremien vertritt der BDKJ auch die Interessen der katholischen Kinder- und Jugendarbeit in kommunalpolitischer Hinsicht.